Smartphone-Testberichte zu aktuellen Modellen

LG G2 Testbericht

Mit dem G2 präsentiert LG ein XXL-Handy mit aktuellster Technik. Wir haben das Smartphone getestet und festgestellt, ob es mit den Handy-Größen wie Apple iPhone, Samsung Galaxy und HTC One mithalten kann.

Gehäuse und Design

Was die Haptik des LG G2 angeht, haben die Koreaner in den letzten Jahren mächtig aufgeholt. Zwar wirkt das Smartphone nicht ganz so hochwertig wie ein iPhone, doch billiges Plastik und Spaltmaße sucht man vergebens. Das Polycarbonatgehäuse, das in Schwarz und in Weiß erhältlich ist, ist tadellos verarbeitet und liegt sehr gut in der Hand. Das kratzfeste Gorilla Glas 2 sorgt dafür, dass das LG G2 besonders robust ist und eine Display-Schutzfolie eigentlich obsolet wird. Die Besonderheit des Gehäuses besteht darin, dass der Powerbutton sowie die Lautstärketaste, anders als bei anderen Smartphones, auf der Rückseite unterhalb der Kameralinse angebracht sind. Obwohl das LG G2 über ein großes 5,2-Zoll Display verfügt, sind seine Abmessungen nicht größer als die des HTC One. Dies liegt am minimalen Display-Rahmen, der nur ungefähr 3 Millimeter breit ist und für ein stimmiges rundes Gesamtbild sorgt.

Bedienung und Software

Das aktuelle Top-Modell G2 von LG verfügt über Android-Version 4.2.2 mit UI-Features. Die typischen Android-Tasten liegen auf dem Display. Die rückwärtigen Tasten sind wider erwarten sehr gut mit dem Zeigefinger erreichbar und insbesondere die Lautstärkeregelung während eines Telefonats ist so besonders gut gelöst. Das Sperren und Entsperren des Displays erfolgt durch einen Doppeltipp auf das Display. Dadurch ist es zum Beispiel auch möglich auf die Uhr zu schauen, wenn das Smartphone auf dem Tisch liegt. Das LG G2 bietet eine Fülle von Möglichkeiten, um die Oberflächen und Tasten zu individualisieren. Besonders praktisch sind individualisierte Schnellzugriffe und die Möglichkeit App-Verknüpfungen auf den Lockscreen zu legen. Mit der Q-Slide-Funktion ist es möglich zwei Apps gleichzeitig Bild-in-Bild geöffnet zu haben, was auf dem großen Display und mit dem schnellen Prozessor auch in der Praxis gut funktioniert. Neu ist bei LG auch der Gästemodus, mit beschränktem Zugriff auf Anwendungen, wie man ihn ähnlich von Windows-Phones kennt.

Display und Technik

Das LG G2 besitzt ein Full HD IPS-Display mit einer Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln und 423 ppi. Im Test zeigte es sich nicht nur ausreichend scharf für HD-Bilder und HD-Videos, sondern konnte auch in Punkto Helligkeit und Kontrast überzeugen. Selbst bei hellem Sonnenschein war das Display noch gut lesbar zu erkennen. Mit 5,2-Zoll ist es sehr groß und eignet sich daher sehr gut für verschiedenste Apps und Anwendungen. Dank des Snapdragon 800 Prozessors, der mit bis zu 2,3 GHz arbeitet, und 2GB RAM ist die Performance des LG G2 sehr gut. Alle Anwendungen laufen sehr flüssig und sind schnell geladen. Lediglich bei den Widgets kann es zu gelegentlichen Rucklern kommen. Der Akku besitzt eine Kapazität von 3.000 mAh und hält selbst bei häufigem und intensivem Gebrauch den ganzen Tag. Ist er vollständig entladen benötigt er jedoch gut zwei Stunden, um wieder vollständig geladen zu werden. Der Speicher des LG G2 ist leider nicht erweiterbar und es stehen lediglich eine 16 GB und eine 32 GB Version zur Auswahl. Mit 16 GB wird es jedoch schnell eng auf dem Smartphone, insbesondere wenn man die Möglichkeit nutzen möchte Musik in WAV oder FLAC mit 24bit/192kHz abzuspeichern.

Telefon und Kamera

Anders als bei vielen anderen Smartphones ist die Sprachqualität beim LG G2 außerordentlich gut. Dies trifft auch über das mitgelieferte In-Ear-Headset zu. Mit LTE, NFC, HSPA+ und WLAN-ac verfügt es zudem über genügend schnelle Möglichkeiten des mobilen Datenverkehrs. Die 13-Megapixel Kamera des LG G2 erzielt bei allen Lichtverhältnissen gute Ergebnisse und überzeugt im Test mit natürlichen Farben. Insgesamt stehen zwölf verschiedene Aufnahmemodi zur Verfügung und ein optischer Bildstabilisator sorgt dafür, dass fast kein Bild mehr verwackelt. HD-Videos lassen sich mit dem LG G2 mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Technische Daten (Auszug)

ProzessorQualcomm MSM8974 Snapdragon 800
Arbeitsspeicher2.048 MByte RAM
SpeicherWahlweise 16GB oder 32GB intern
Display5,2 Zoll bei 1080 x 1920 Pixeln (421 ppi)
Digitalkamera13 Megapixel
DatenübertragungBluetooth 4.0, WLAN 802.11 a/b/g/n, HSDPA
Akkuleistung3.000 mAh
Gewicht 143 Gramm
BetriebssystemAndroid 4.2.2
Abmessungen116 x 65 mm

Fazit:
Das LG G2 hält voll und ganz, was es auf dem Papier verspricht. Modernste Technik, stabile Android-Version und ein hochwertiges Gehäuse sorgen dafür, dass es in der Riege der Premium-Smartphones gut abschneidet. Trotz einiger ungewohnter Bedienelemente entpuppt sich das Handling als durchaus durchdacht und geht intuitiv von der Hand. Das LG G2 arbeitet sehr schnell, macht gute Fotos und hat eine gute Akkuleistung. Die Qualität bei Telefongesprächen, bei vielen Smartphones ein deutlicher Negativpunkt, ist überaus gut. Einzige Kritikpunkte sind der fest verbaute Akku sowie die fehlende Möglichkeit den Speicher zu erweitern. Daher sollte man auf jeden Fall die 32 GB-Version wählen. 16 GB sind bei einem Smartphone mit diesen Möglichkeiten etwas knapp bemessen. Der mittlerweile durchaus günstige Preis macht aus dem LG G2 zusätzlich einen klaren Kauftipp.

Schreibe einen Kommentar

rvn_digitalis_theme rvn_digitalis_theme_tv_1_5 rvn_digitalis_theme_fwv_1_2