Smartphone-Testberichte zu aktuellen Modellen

HTC Ville – 8mm dünnes Powerpaket

Vor einigen Monaten kam es im bekannten Streit zwischen Apple und Samsung wieder einmal zu einer gerichtlichen Entscheidung. In England entschied die Werbebehörde „Advertising Standards Authority“, dass das iPhone 4 offziell auch in der Werbung als dünnstes Smartphone der Welt bezeichnet werden durfte. Vor wenigen Tagen dann gab es Ankündgungen, nach denen das neue Fujitsu Arrows F-07D mit nur 6,7 Millimetern das neue dünnste Gerät seiner Klasse wäre.

Doch auch HTC scheint ein ganz neues, flaches Smartphone zu planen und eventuell noch vor dem Fujitsu zu veröffentlichen. Konkret soll das HTC Ville mit nur 8 mm dünner als iPhone 4 und mit Android ausgestattet sein. Das HTC Ville wäre damit zumindest das dünnste Smartphone vom Hersteller HTC und könnte als neues Flaggschiff des taiwanesischen Unternehmens die Blicke auf sich ziehen. Die Plattform Pocketnow veröffentlichte nicht nur ein angebliches Produktfoto des bisher unveröffentlichten HTC Ville, sondern gab auch viele technische Details preis. Neben einem Super-AMOLED-Touchscreen mit 4,3 Zoll soll das Smartphone mit einer pHD-Auflösung von 960 x 540 Pixel ausgestattet sein. Spekuliert wird außerdem über das Betriebssystem. Pocketnow gibt an, dass Android 4.0 Ice Cream Sandwich verbaut werden würde. Die bisher neuste Version des Marktführers Android würde das HTC Ville zu einem echten Highlight machen, welches technisch auf dem neusten Stand wäre.

Mit einem Doppelkernprozessor mit 1,5 GHz Taktrate und einer 8 Megapixel Kamera, die auch zur Aufnahme von Full-HD-Videos bei 1.920 x 1.080 Pixel fähig sein soll, würde man ein enorm starkes und wohl begehrtes Produkt auf den Markt bringen. Allerdings sind alle Angaben bisher wohl nur Vermutungen und Erzählungen von Insidern.

Hinterlasse eine Antwort

rvn_digitalis_theme rvn_digitalis_theme_tv_1_5 rvn_digitalis_theme_fwv_1_2