Smartphone-Testberichte zu aktuellen Modellen

HTC Sensation XE mit Beats Audio

Das HTC Sensation XE im Test: Die neue Generation der Handys kann beinahe alles. War es ehemals noch möglich, Freunde anzurufen oder der Familie per SMS das verspätete Kommen zu verkünden, so wird mit den aktuellen Smartphones nicht nur im Internet gesurft oder die virtuelle Welt der Spiele dominiert, sondern es lassen sich alle Arten von Mediendateien öffnen, Fotos und Videos aufnehmen oder Geräte für Vielschreiber finden, die hier problemlos längere Texte an der recht kleinen Tastatur verfassen können. Doch bei alledem sind es nicht mehr Firmen wie Apple oder Samsung, die in den Tests am besten abschneiden. Auch das 1997 in Taiwan gegründete Unternehmen „High Tech Computer Corporation“ – kurz: HTC – hat den Markt gewaltig revolutioniert.
HTC Sensation XE Beats Audio
Unsere Redaktion ist schon lange ein Anhänger des HTC Sensation gewesen. Das Smartphone wusste in vielen Prüfungen zu überzeugen und hat auch uns schwer beeindruckt. Grund genug, dessen Nachfolger einmal genauer unter die Lupe zu nehmen: Für euch haben wir das HTC Sensation XE getestet und wollen euch natürlich über die Vorteile und eventuelle Schwachstellen nicht länger auf die Folter spannen. Denn mit Neugier stellt sich die Frage, ob HTC den hohen Standard halten konnte oder ob sich dieser im Idealfalle sogar verbessern ließ.

Form & Design
Wie bereits sein Vorgänger, so ist auch das HTC Sensation XE wieder sehr filigran gehalten. Mit rund 12,6 cm Länge und 6,5 cm Breite lässt es sich überall leicht verstauen. Wer zuvor das herkömmliche Sensation in der Handtasche oder der Jacke unterbringen konnte, der bekommt auch jetzt keine Schwierigkeiten: Beide Geräte weisen die selben Maße auf. Doch das XE ist in unseren Augen weitaus hübscher. Das Design aus Schwarz und dunklem Rot sowie die abgerundeten Formen sind echte Highlights. Daran ändert auch das etwas überdurchschnittliche Gewicht wenig. Denn mit 150 Gramm wiegt das XE etwas mehr als vergleichbare Smartphones.

Speicher & Akku
Doch bereits beim ersten Test auf Herz und Nieren zeigen sich kleine Nachteile des XE: Wirbt es noch vollmundig mit einem internen Speicher von 4 GB, so steht uns davon nur 1 GB zur Verfügung. Etwas dürftig! Aber kein Problem, schnell legen wir die im Set enthaltene Speicherkarte in das Gerät und erfreuen uns nun an den 17 GB Kapazität. Überzeugender dagegen war vom Start weg der Akku: Selbst 6 Stunden Dauerbetrieb im Internet sind für ihn kein Problem. Damit ist das XE leistungsstärker als sein Vorgänger und kann sich unter der großen Konkurrenz behaupten.

Performance
Mit gleich 1,5 GHz im Dual-Core-Prozessor kommt das HTC Sensation XE daher – deutlich mehr als noch beim Vorgänger. Schnell stellten wir allerdings fest, dass das Smartphone diese Power nicht recht zu nutzen weiß und sich nur wenige Unterschiede in der Leistung zum normalen Sensation erkennen lassen. Allerdings unterstreichen nicht zuletzt der Android-Browser, die Youtube-Apps oder das rasante Öffnen der Bildergalerien dann doch noch die gute Performance: Alles gelingt reibungslos und ohne lästiges Ruckeln. Wer zwischen verschiedenen Anwendungen switchen muss, wird daher an dem Gerät seinen großen Spaß haben.

Beats Audio
Ein deutlicher Vorteil des HTC Sensation XE liegt in der Soundoptimierung. So kann mit dem Mediaplayer ein eigenes Klangprofil erstellt werden. Über die passgenauen Kopfhörer, die sich im Set befinden, hämmert das kleine Smartphone doch gewaltige Beats in unsere Ohren. Musik verkommt damit zum Genuss. Nachteilhaft ist allerdings, dass andere Kopfhörer diesem Test nicht standhalten. Der Anwender ist also auf das Original aus dem Hause HTC angewiesen, um ins Paradies von Noten und Rhythmen zu gelangen. Der Unterschied zu anderen Handys ist auf den Sound bezogen sehr deutlich hörbar und ein klarer Pluspunkt des kleinen Alleskönners.

Display
Kann man was erkennen? Ja, kann man! Denn das XE bildet mit seinem S-LCD-Bildschirm und den darin enthaltenen 540 x 960 Pixeln sämtliche Bilder und Videos in aller Detailgenauigkeit ab. Wer lieber liest oder schreibt, wird sich ebenso an dem Display erfreuen: Langes Surfen im Web oder das Studieren kleiner Textgrößen ist ebenso kein Problem. Vorteilhaft ist zudem die integrierte Kamera: Sie weiß mit 8 Megapixeln verdammt scharfe Fotos zu erstellen. Auf dem Hochleistungsbildschirm macht eine erste Ansicht natürlich doppelt so viel Spaß. Nicht ganz so exquisit ist die Aufnahme von Videos: Leichtes Rauschen trübt den Genuss ein wenig.

Technische Daten (Auszug)

Prozessor 1,5 GHz Dualcore ARM Cortex A9
Arbeitsspeicher 768 MB
Speicher 4 GB Speicher (intern), microSD oder microSDHC – Karte mit bis zu 32 GB
Display 4,3 Zoll Super-LCD Display – Auflösung 540 x 960 Pixel
Digitalkamera 8 Megapixel Digitalkamera mit 3264 x 2448 Pixel / HD-Video bis 1080p / Frontkamera
Datenübertragung HSDPA bis 14,4 MBit pro Sekunde, WIFI 802.11 b/g/n, Bluetooth 3.0
Akkuleistung 1730 mAh
Gewicht 151 Gramm
Betriebssystem Android 2.3 / HTC Sense 3.0
SAR-Wert 0,358 W/kg

Fazit:

Alles in allem waren wir von dem Gerät absolut überzeugt. Nach anfänglichen Zweifeln zeigte sich die volle Power des HTC Sensation XE und ließ das Surfen im Internet oder das Springen zwischen verschiedenen Anwendungen zu einem Vergnügen werden. Der Sound ist herausragend, wenn auch mit der Einschränkung des speziellen Kopfhörers behaftet. Denn letztlich kann es sich gegen die Marktführer aus den Häusern Apple und Samsung eben doch nicht ganz behaupten. Wer HTC mag, wird das XE lieben. Alle anderen Fans der neuen Handygeneration dürften allerdings problemlos etwas Besseres finden.


Smartphone Testsieger


HTC Sensation XE Smartphone mit Beats Audio (10.9 cm (4.3 Zoll) Touchscreen, Android 2.3 OS, 1.5 GHz Dual Core Prozessor, 8 MP Kamera) schwarz
4.1 von 5 Sternen bei 143 Kundenbewertungen
4.1 von 5 Sternen


Hinterlasse eine Antwort

rvn_digitalis_theme rvn_digitalis_theme_tv_1_5 rvn_digitalis_theme_fwv_1_2