Smartphone-Testberichte zu aktuellen Modellen

HTC Desire C

Ein modernes Anfänger-Smartphone zu einem unschlagbar günstigen Preis hat HTC mit dem HTC Desire C auf den Markt gebracht. Doch was taugt das kleine und unscheinbare Gerät mit Android 4.0 im Praxistest?

Design

Das HTC Desire C ist in drei verschiedenen Farbausführungen erhältlich. Neben einem dezenten Stealth Black steht auch Polar White und das auffällige Flamenco Red zur Auswahl. Für unseren HTC Desire C Test haben wir uns das schwarze Modell ausgesucht und waren von der Eleganz und dem edlen Design sofort angetan. Am unteren Rand der Vorderseite sind die für Android typischen drei Touch-Buttons zur Navigation angebracht. Der 3,5 Zoll-Touchscreen nimmt beinahe das gesamte Gerät ein, sodass das Smartphone noch einmal kleiner wirkt.
Überraschung bei der Betrachtung der Rückseite: das HTC Desire C bietet beatsaudio. Allerdings liefert man keine speziellen beatsaudio-Kopfhörer mit, wie es bei vielen Oberklasse-Smartphones aus dem Hause HTC der Fall ist.
Die gummierte Rückseite wird außerdem von einem stilvoll und elegant wirkenden HTC-Logo geschmückt. Im oberen Teil befindet sich mittig die rot umrandete Rückkamera des Smartphones.
Mit nur 98 Gramm inklusive Akku ist das HTC Desire C ein echtes Leichtgewicht. Die Verarbeitung ist hochwertig und die verwendeten Materialien sorgen für eine angemessene Griffigkeit.

Technik

Bedenken hatten wir im Vorfeld des HTC Desire C Tests, ob ein solch günstiges Smartphone auch den heutigen technischen Anforderungen gerecht werden kann. Immerhin ist mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich die neuste Version des Betriebssystems vorinstalliert. Zu unserem Erstaunen aber gelingt es dem Smartphone jederzeit, mit 600 Megahertz Prozessorleistung und nur 512 Megabyte RAM eine gute Figur abzugeben. Bis auf extrem grafik-lastige Spiele funktionieren alle Apps und Programme aus dem Google Play Store problemlos. Die Navigation im Internet war ebenfalls kein Problem. Dennoch empfiehlt unsere Testredaktion, nicht genutzte Apps im Hintergrund immer zu schließen, um die volle Geschwindigkeit des Geräts nutzen zu können.
Zur Verfügung gestellt werden insgesamt 4 Gigabyte interner Speicherplatz. Allerdings sind nur etwa 2 Gigabyte davon auch tatsächlich verfügbar. Natürlich ist die Erweiterung per microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte kein Problem. Doch stellt HTC auch einen 25 Gigabyte Dropbox-Speicher für zwei Jahre kostenlos zur Verfügung. Dort können Bilder und Filme online gesichert und bei Bedarf sofort in Social Networks hochgeladen werden.
Die 5 Megapixel Rückkamera machte in unserem HTC Desire C Test einen sicheren Eindruck, wenn sie auch nicht die besten Bilder schießt. Möglich sind auch unterschiedliche Effekte, die direkt auf Fotos angewandt werden können. Für ein modernes Smartphone in dieser Preisklasse ist die Kamera aber eine geeignete Wahl.
Die Auflösung des 3,5 Zoll kleinen Bildschirms ist mit 320 mal 480 Pixel hinreichend gewählt. Pixel sind kaum zu erkennen. Filme, Bilder und Apps werden in einer gelungenen Qualität dargestellt. Probleme mit Spiegelungen oder einem nur sehr geringen Einfallswinkel konnten wir im Test nicht feststellen.

Entertainment

Der große Vorteil des HTC Desire C ist die Integration des beatsaudio-Programm. Mit einem geeigneten Kopfhörer passt sich das System den Liedern an und spielt diese in bester Qualität ab.
Auch Filme auf der Speicherkarte oder im Internet kann das HTC Desire C ruckelfrei abspielen. Sollten sich doch Probleme ergeben, so lassen sich diese durch das Schließen nicht benötigter Programme einfach lösen.
Als einziges größeres Manko am Gerät fiel uns die Akkukapazität auf. Hier werden 1.230 mAh geboten, die für uns eindeutig zu wenig sind. Wer vor hat, das Gerät länger als vier Stunden am Stück zu bedienen, darf auch unterwegs nicht auf das Ladekabel verzichten.

 

Technische Daten (Auszug)

Prozessor600 MHz Taktrate
Arbeitsspeicher512 MB RAM
Speicher4 GB interner Speicher + 25 GB Dropbox-Speicherfür zwei Jahre kostenlos; um bis zu 32 GB erweiterbar
Display3,5 Zoll großes Display; 320 x 480 Pixel
Digitalkamera5 Megapixel Kamera
DatenübertragungWLAN 802.11 a/b/g/n, HSDPA+;
Akkuleistung1.230 mAh
Gewicht98 Gramm
BetriebssystemAndroid 4.0 Ice Cream Sandwich

Fazit:
Das HTC Desire C hat unsere Testredaktion mächtig überrascht. Trotz eines kleinen Prozessors und einer eher durchschnittlichen Hardwareausstattung schnitt es in unserem Test wunderbar ab. Mit Android 4.0 und einer 5 Megapixel Kamera liegt das kleine Gerät voll im Trend. Für den kleinen Geldbeutel ist das HTC Desire C aktuell das wohl beste Smartphone auf dem Markt.

Schreibe einen Kommentar

rvn_digitalis_theme rvn_digitalis_theme_tv_1_5 rvn_digitalis_theme_fwv_1_2